Jakob Walser

Agentin Beate Mittermayer Tel: +49 -89 -1271 7377 Email

GEBURTSJAHR & ORT
1980 in München
NATIONALITÄT
Deutsch
WOHNORT
Berlin | München
UNTERKUNFT
Wien
GRÖSSE
180 cm
AUGENFARBE
blau
HAARFARBE
braun
AUSBILDUNG
2008 - 2012 Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin (Diplom)
2002 - 2006 Studium der Politikwissenschaft und Neueren Geschichte in München und Wien (B.A.)
AUSZEICHNUNG
Ensemblepreis beim Deutschen Schauspielschultreffen 2011 in Hamburg mit Kathrin Röggla für "Wir schlafen nicht" Regie Hermann Schmidt-Rahmer
SPRACHEN
Englisch fließend | Spanisch gut | Deutsch Muttersprache
DIALEKT
Bayrisch Heimatdialekt | Wienerisch
STIMMLAGE
Bass-Bariton
MUSIKINSTRUMENT
Klassische Gitarre | E-Gitarre | E-Bass (Banderfahrung)
TANZ
Standardtanz
SPORT
Fechten | Fußball | Alpinski | Snowboard | Schlittschuh | Tennis
FÜHRERSCHEIN
B für PKW

Filmauswahl

2014
Kasimir und Karoline - Die Liebe fährt nicht Schwebebahn | Kinofilm | Regie Frank de Buhr
2013
TATORT - Machtlos | ARD RBB Film | Regie Klaus Krämer

Theaterauswahl

2019
Stadt der Blinden von José Saramago | Deutsches Schauspielhaus Hamburg | Regie Kay Voges
2018
Väter und Söhne von Turgenjew | Rolle Arkadij | Theater Bielefeld | Regie Michael Heicks
Der Menschenfeind von Moniere | Rolle Clitandre | Theater Bielefeld | Regie Mareike Mikat
2017 - 2018
Was glaubt ihr denn? von Bicker | Lesung mit Edgar Selge | Ruhrfestspiele Recklinghausen u.a. Veranstaltungsorte
2017
Theater Bielefeld
Die Kommune von Vinterberg | Rolle Virgil | Regie Michael Heicks
Das Knurren der Milchstraße - der ernüchterte Donald von Bonn Park | Regie Bonn Park
Paare - Liebe ist eine schwere Geisteskrankheit | von Buchholz | Regie Michael Heicks
Wilhelm Tell von Schiller | Rolle Melchthal | Regie Christian Schlüter
Bonsai Bielefeld - Audiowalk und Performance zum Thema Transparenz und Datensammlung von Nils Zapfe | Regie Nils Zapfe
Korporal Pfeffers Einsame Herzen Klub Band | Beatles Cover
2016
Theater Bielefeld
Der zerbrochene Krug von Kleist | Rolle Gerichtsrat Walter | Regie Martina Eitner-Acheampong
Rondo von Ayckbourn | Rolle Russ | Regie Christian Schlüter
Hexenjagd von Miller | Rolle Pastor John Hale | Regie Dariush Yazdhasti
Der Seewolf von London | Rolle Humphry van Weyden | Regie Micheal Heicks
Das Tierreich von Nolte Decay | div. Rollen | Regie Henner Kallmeyer
2015
Theater Bielefeld
Hiob von Roth | Rolle Schermajah | Regie Christian Schlüter
Die Räuber von Schiller | Rolle Amalia Regie Tim Tonndorf
Die Katze im Sack von Feydeau | Rolle Dr. Landernau | Regie Christian Schlüter
Global Wunschkonzert von Naumann | Regie Ivan Zip & Laura Naumann
Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonsson | Rolle Der Hundertjährige | Regie Michael Heicks
2014
Mojo Mickeybo von McCafferty | Rolle Mojo | Theater Bielefeld | Regie Tim Tonndorf
Die Leiden des jungen Werther | Rolle Werther | Theater Bielefeld | Regie Caroline Stolz
JR von Gaddis | Rolle Geschäftsmann Agent | Wuppertaler Bühnen | Regie Marcus Lobbes | ausgezeichnet beim NRW-Theatertreffen in Dortmund
Die Kleinen und die Niedrigen von Lepper, Toller, R. Walser | Rollen Hinkemann, Jakob von Gunten | Wuppertaler Bühnen | Regie Jakob Fiedler
Maria Stuart von Schiller | Rollen Aubespine, Davidson | Wuppertaler Bühnen | Regie Christian von Treskow
2013
Wuppertaler Bühnen
Ein Sommernachtstraum von Shakespeare | Rolle Lysander | Regie Dominique Pitoiset
Leonce und Lena von Büchner | Rolle Leonce | Wuppertaler Bühnen | Regie Marcus Lobbes
Aus euren Blicken bau ich mir ein Haus von Melle | Rolle Kevin | Wuppertaler Bühnen | Regie Eike Hannemann
2012
Trilogie der Sommerfrische von Goldoni | Rolle Guglielmo | Wuppertaler Bühnen | Regie Christian von Treskow
Kalif Storch von Hauff | Rolle Kalif | Wuppertaler Bühnen | Regie Ingrid Gündisch
Die Räuber von Schiller | Rollen Roller, Kosinski | Theater Augsburg | Regie Fabian Alder
2011
Alle Toten fliegen hoch von Meyerhoff | Rolle Der Schauspielschüler | Maxim Gorki Theater Berlin | Regie Joachim Meyerhoff
Massensterben der Möglichkeiten | UdK Berlin Studiengang Szenisches Schreiben | Deutsches Theater Berlin | Regie Sascha Hawemann

NEU in unserer Agentur Jakob Walser 

Mai 2019
Herzlich Willkommen!

∗∗∗∗∗